13./14.11.2020 Settings, Interventionen und Konzeptualisierung


13./14.11.2020 Settings, Interventionen und Konzeptualisierung

Artikel-Nr.: 1113.4570.8
340,00 / Tag(e)
Gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz (UStG) sind wir umsatzsteuerbefreit.


Settings, Interventionen und Konzeptualisierung

Leitung: Ulrike Sell

Die Interventionstechniken, die Berne entwickelt hat, stellen eine wichtige Voraussetzung für gute und solide Arbeit in den Bereichen Beratung, Bildungs- und Organisationsarbeit dar. Die zwei Phasen der Intervention, erstens als Intervention zweitens als  Interposition, sollen herausgearbeitet werden.
Die Fähigkeit zur Konzeptentwicklung stellt eine zentrale Komponente der Supervision dar. Um einen supervisorischen Prozess professionell zu gestalten, müssen verschiedene Konzeptualisierungen vorab überlegt werden, wie Diagnose, die Fokussierung der Problemstellung, Beratungsstrategien und Settings. Es werden verschiedene Modelle vorgestellt. Es besteht die Möglichkeit zu Supervision sowie zur Diskussion über die professionelle Verwendung solcher Interventionstechniken.

 

Seminarzeiten:
13./14.11.2020
Fr 15.00 - 18.00
Sa 9.30 - 17.00

Diese Kategorie durchsuchen: Beratung, Supervision & Coaching