19.10.2019 Relationale Transaktionanalyse - Relationale Supervision


19.10.2019 Relationale Transaktionanalyse - Relationale Supervision

Artikel-Nr.: 1019.2660.4
200,00 / Tag(e)
Gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz (UStG) sind wir umsatzsteuerbefreit.


Interaktionelle Relationale Psychotherapie, Supervision und Beratung – Relationale Transaktionsanalyse
Relatione Supervision

Leitung:  Matthias Sell

Innere Vorstellungen und Bilder von Beziehungen können das psychische Wohlbefinden, das Selbstwertgefühl und das Auftreten eines Menschen wesentlich beeinflussen. Nach den Erkenntnissen der Neurobiologie haben innere Bilder von Beziehungen eine lebenswichtige Funktion.
Die Arbeit mit diesen Bildern sowie der Erzählung davon - das Narrative - ist eine Form der Kommunikation, die im psychotherapeutischen, beraterischen Prozess von zentraler Bedeutung ist. Hier ist es möglich in der therapeutischen Begleitung für uns fördernde Beziehungs-muster bzw. Selbstobjektbeziehungen zu entwerfen. Der Einsatz von stabilisierender relational ausgerichteter Kommunikation dient vor allem der Stärkung des gesamten Selbst.
Die therapeutische, beraterische Beziehung ist das Feld der Heilung sowie die symbolische Erfahrung, die durch die Behandlung ermöglicht werden soll. Die Bearbeitung von belastenden Erfahrungen, ohne dass der/die Therapeut/in die Ursache direkt kennen muss, wird so in der direkten Beziehung möglich. Dabei wird das Problem symbolisiert und die Auseinandersetzung damit geschieht über das Symbol hinaus in der direkten Beziehungserfahrung.
Die Grundbegriffe dieses relationalen Denkens sollen in dieser aufbauenden Ausbildung erarbeitet werden. Dabei werden Beziehungsräume, Beziehungs-atmosphären, Beziehungsgestaltung auch aus der Perspektive der Therapeuten/in aus einem ganzheitlichen Beziehungsdenken heraus erarbeitet. Das transaktionale Geschehen verdichtet sich so zu einem Verständnis von psychischer Gesundheit auf der Basis relationalen Denkens.

Die Seminarreihe wendet sich an Transaktionsanalytiker/innen, Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut/-innen, Kunsttherapeut/-innen, Sozial-/Pädagogen/innen, Ergotherapeut/innen und andere, die an diesem relationalem Denken Freude haben und sich in ihrer Analysefähigkeit verbessern wollen.

Kosten Einzel 200,00 €                                                                                                                                                                                                                                                                              Bei Buchung von 2 oder mehr Workshops 5% Abzug

Seminarzeiten:
19.10.2019
Sa. 10.00 - 17.00 Uhr

 

 

Diese Kategorie durchsuchen: Gruppen & Reihen